3 ° / 0 ° stark bewölkt

Navigation:
Fünf Projekte hoffen auf viele Spenden

KN hilft: Gutes tun im Advent Fünf Projekte hoffen auf viele Spenden

Der Verein KN hilft e.V. unterstützt mit seiner Aktion "Gutes tun im Advent" fünf Projekte im Verbreitungsgebiet der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung und ruft hiermit alle Leser zum Spenden auf.

Voriger Artikel
Frau von Einbrecher niedergeschlagen
Nächster Artikel
Kegelrobben vermehren sich prächtig

Die Aktion "Gutes tun im Advent" von KN hilft unterstützt fünf Initiativen aus dem Verbreitungsgebiet der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung.

Quelle: KN/Lina Schlapkohl

Kiel. „Unser Anliegen ist, die Region zu verbinden. Diesen Leitspruch können wir mit dieser Spendenaktion sehr schön mit Leben füllen“, sagt Claudine Klöhn, KN-Marketingleiterin und Vorsitzende des Vereins "KN hilft". Zum Start der Aktion steuern die Kieler Nachrichten 2500 Euro bei, für jedes der fünf Projekte jeweils 500 Euro: Leben mit Krebs und Kindern vom DRK-Kreisverband Plöner Land; Essen für Bedürftige des Vereins Tischlein deck dich in Bad Bramstedt; die Obdachlosenhilfe des Café Jerusalem der Evangelischen Allianz Neumünster; Aus- und Fortbildung von Sterbebegleitern und Trauerarbeit des Hospizvereins Dänischer Wohld in Gettorf sowie die Familienpaten des Kinderschutzbundes Kiel.

Und so können Sie helfen: Mit Ihrer Spende auf das Konto von KN hilft bei der Förde Sparkasse IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00. Bitte geben Sie folgende Verwendungszwecke an, damit Ihre Spende das entsprechende Projekt erreicht: Leben mit Krebs, Tischlein deck dich, Café Jerusalem, Hospizverein oder Familienpaten. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, dass die KN Sie als Spender in der Zeitung erwähnen, so schreiben Sie bitte hinter den Verwendungszweck den Hinweis „kein Name“. Spenden können Sie bis Weihnachten.

Die Kieler Familienpaten

Seit zwei Jahren schon gibt es das Projekt Familienpaten vom Kinderschutzbund Kiel. Die ehrenamtlichen Paten unterstützen und stärken Familien mit Kindern in ihrem Alltag. Sie unternehmen etwas mit den Kindern, gehen mit der ganzen Familie einkaufen oder hören auch einfach nur zu. Es gibt eine Warteliste von Bewerbern, die gerne als Familienpaten aktiv werden wollen. Es scheitert aber vor allem an der Finanzierung, mehr als zehn Familienpaten kann der Kinderschutzbund im Moment nicht stemmen. Denn das Projekt ist ausschließlich durch Spenden finanziert.

Mehr dazu lesen Sie hier.

So können Sie spenden

Verwendungszweck: Familienpaten
Spendenkonto: KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Der Hospizverein Dänischer Wohld

Der Hospizverein Dänischer Wohld existiert zwar erst seit fünf Jahren, hat in dieser Zeit aber schon viel erreicht. In neunmonatigen Kursen konnten 41 ehrenamtliche Sterbebegleiter geschult werden, die in diesem Jahr 130 Menschen die Tage und Wochen vor deren Tod versuchten zu erleichtern. 15 Ehrenamtliche fahren mit ihren ausgebildeten Besuchshunden zu Patienten. Und an jedem ersten Sonntag eines Monats leistet der Hospizverein in seinen Büroräumen in Gettorf Trauerarbeit für Menschen, die einen engen angehörigen verloren haben.

Mehr dazu lesen Sie hier.

So können Sie spenden

Verwendungszweck: Hospizverein
Spendenkonto: KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Leben mit Krebs und Kindern in Plön

Mit dem Projekt „Leben mit Krebs … und Kindern!“ spricht das DRK Familien an, in denen Mutter oder Vater an Krebs erkrankt sind. Nicht jede Familie findet Unterstützung durch Verwandte oder Freunde. Gerade Krebskranke aber brauchen Zeit für Behandlungstermine oder Erholung. Aber wer kümmert sich dann um die Kinder? Gerade die haben es oft besonders schwer, weil die Eltern nicht nur krank sind, sondern auch kaum Zeit für sie haben. Hier setzt das DRK-Projekt an: Seit 2016 vermittelt der Kreisverband Plöner Land „Kinderpaten“, die für zwei bis vier Stunden in der Woche die Kinder im Umfeld ihrer Familie betreuen. 

Mehr dazu lesen Sie hier.

So können Sie spenden

Verwendungszweck: Leben mit Krebs
Spendenkonto: KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Café Jerusalem in Neumünster

Das Café Jerusalem ist seit 23 Jahren ein Treffpunkt für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Obdachlose sind hier, Abhängige, Arme, Abgehängte. An fünf Tagen in der Woche bekommen sie hier kostenlos zu essen und etwas Wärme, für den Körper und für die Seele. Einmal im Monat kommt das Gesundheitsamt zur Beratung, regelmäßig auch ein Zahnarzt und die Fußpflege. Träger ist der Verein „Missionarische Sozialarbeit der Evangelischen Allianz“ in Neumünster. Der war über die Jahre immer mal wieder selber in Not, und jetzt sehen die Finanzen auch alles andere als rosig aus.

Mehr dazu lesen Sie hier.

So können Sie spenden

Verwendungszweck: Café Jerusalem
Spendenkonto: KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Tischlein deck dich in Bad Bramstedt

Nicht jeder Bürger Bad Bramstedts kann sich täglich eine gute warme Mahlzeit leisten. Dass diese Menschen wenigstens ein Mal in der Woche ein reichhaltiges Mittagessen erhalten, dafür sorgt seit zehn Jahren der Verein „Tischlein deck Dich“. Jeden Montag zwischen 12 und 13.30 Uhr bietet der Verein dank der Essensspenden lokaler Gastronomen und Unternehmen im Gemeindehaus am Schlüskamp ein kostenloses Mittagessen an. Den Raum überlässt die evangelische Kirchengemeinde dem Verein kostenlos. Bis zu 14 ehrenamtliche Helfer teilen sich die Arbeit. Bis zu 30 Menschen nehmen das Mittags-Angebot jede Woche wahr.

Mehr dazu lesen Sie hier.

So können Sie spenden

Verwendungszweck: Tischlein Deck Dich
Spendenkonto: KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Gerhard Müller
Sonderthemen/Aktionen

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3