20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Asylbewerber von Zug überrollt und getötet

Hamburg Asylbewerber von Zug überrollt und getötet

Ein junger Mann ist in Hamburg von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Der 26-Jährige habe am Freitagabend in Höhe der S-Bahn-Haltestelle Holstenstraße die Gleise überquert, als sich der Zug auf der Fahrt vom Hauptbahnhof nach Flensburg näherte, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Das kurze Leben des kleinen Tayler
Nächster Artikel
Die Last des demografischen Wandels

Ein junger Mann ist in Hamburg von einem Regionalzug erfasst und getötet worden.

Quelle: Boris Roessler/dpa (Symbolfoto)

Hamburg. Der Lokführer leitete zwar eine Schnellbremsung ein, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Er erlitt einen Schock. Von den rund 500 Reisenden im Zug wurde trotz der Schnellbremsung niemand verletzt. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid lagen nicht vor. Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen in Hamburg gemeldeten Asylbewerber.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3