13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fregatte „Rheinland-Pfalz“ getauft

Hamburg Fregatte „Rheinland-Pfalz“ getauft

Die letzte von vier neuen Fregatten für die deutsche Marine ist am Mittwoch auf der Hamburger Werft Blohm + Voss auf den Namen „Rheinland-Pfalz“ getauft worden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) wünschte dem Schiff als Taufpatin allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Voriger Artikel
Bei Unfall lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Traditionsschifffahrer enttäuscht

Das vierte Schwesterschiff der «Baden Würtemberg» wird am 24.05.2017 auf der Hamburger Werft Blohm + Voss auf den Namen «Rheinland-Pfalz» getauft.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Hamburg. Das gleichnamige Vorgängerschiff war 2013 nach fast 30-jähriger Patenschaft mit dem Bundesland außer Dienst gestellt worden.

Die Fregatten der Baureihe F125 sind fast 150 lang und knapp 19 Meter breit. Sie wurden für weltweite Einsätze entwickelt, zum Beispiel gegen Terroristen, Bürgerkriegsparteien oder Piraten.

Die Schiffe sollen bis zu zwei Jahre auf See fahren können, ohne eine Werft anlaufen zu müssen. Das erste Schiff der Baureihe, die „Baden-Württemberg“, soll in diesem Sommer in Dienst gestellt werden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3