18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Roboter liefert Pizzen mit Geleitschutz

Hamburg Roboter liefert Pizzen mit Geleitschutz

In Hamburg plant die Pizza-Lieferkette Domino's jetzt testweise Pizzen per Roboter auszuliefern. Der Start könnte in den kommenden zwei Monaten erfolgen. Aus Sicherheitsgründen braucht der Roboter aber noch Geleitschutz.

Voriger Artikel
CDU benennt mögliche Bildungsministerin
Nächster Artikel
Sylt ohne Bahnanschluss

Testphase startet: Ein Liefer-Roboter der Marke Starship liefert Pizza für Domino's in Amsterdam.

Quelle: Domino's

Hamburg/Kiel. Zwiebacksäge nannten wir sie früher, die Vespa-rollenden Boten mit der Pizza auf dem Gepäckträger. Meist konnten wir ihre Anfahrt ab dem Restaurant bis vor die Haustür verfolgen – indem wir das Fenster öffneten. Heute bestellt der Pizza-Liebhaber nicht mehr per Telefon, sondern auf der Homepage oder per App. Wie in einem Liveticker kann er Auslieferung der Pizza Schritt für Schritt mitlesen. Doch das alles toppt das Unternehmen Domino’s jetzt in Amsterdam und Hamburg.

Domino’s, Nachfolger der Kette Joey’s, will tatsächlich Roboter die Pizza liefern lassen. Die kleinen Gefährten sollen in der Hansestadt ausrollen, sobald alle Fragen mit Behörden geklärt sind. Laut "Hamburger Abendblatt" könnte der Start in den kommenden zwei Monaten erfolgen. Damit die Pizza im Gepäck keine gerollte Calzone wird, muss den Technikfreund aus Sicherheitsgründen noch ein Mitarbeiter begleiten. Das verlangt die Stadt. Bei dem Namen Domino’s sollten sich Autofahrer wohl sonst auch Gedanken machen.

Der Robo-Bote kriegt kein Trinkgeld

Das Leistungsspektrum des Robo-Boten reicht aber an den Vespa-Kollegen nicht ganz heran: Erreicht der Roboter die Haustür, spuckt er keine Drohne aus, die mit dem Pizzakarton in den dritten Stock abhebt. Nein, es kommt eine gute alte SMS: „Bitte holen Sie Ihre Pizza hier unten ab.“ Bitter. Ist doch genau der Couch-Faktor entscheidend für die Pizza-Bestellung. Nein, dafür gibt es kein Trinkgeld. Nichtmal in Bitcoins.

Um Kieler Verkehrsteilnehmer zu beruhigen: Hier will Domino’s den Test zunächst nicht starten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3