17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
74 Millionen Euro für U-Bahnplanung

Hamburg 74 Millionen Euro für U-Bahnplanung

Hamburgs rot-grüner Senat will insgesamt gut 74 Millionen Euro in die Planung des U-Bahnausbaus investieren. „Wir wollen die Ausbaupläne angesichts unserer Bewerbung für Olympia forcieren und baldmöglichst die nächsten Schritte gehen“, erklärte Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) am Dienstag.

Voriger Artikel
Willkommenskultur: Obama lobt Hamburg
Nächster Artikel
Mehr Flüchtlinge als im ganzen Vorjahr

 In der Großstadtmetropole Hamburg nutzten immer mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr. Allein mit Bus und U-Bahn sind werktags 1,2 Millionen Fahrgäste unterwegs.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Hamburg. Konkret wolle der Senat 72 der etwa 140 Millionen Euro an Regionalisierungsmitteln des Bundes ausgeben. 2,4 Millionen Euro hat die Bürgerschaft bereits in der Vergangenheit genehmigt.

Es gehe nun um die Vorentwurfs-, Entwurfs- und Genehmigungsplanungen für die Verlängerung der U4 zum Kleinen Grasbrook und zur Horner Geest mit jeweils 15 Millionen Euro. Die Planungen für den ersten Bauabschnitt der neuen U5 von Bramfeld bis zur City Nord schlügen wiederum mit rund 40 Millionen Euro zu Buche, die Machbarkeitsuntersuchung des U5-Abschnitts von der City Nord durch die Innenstadt zum Siemersplatz würden mit zwei Millionen Euro taxiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3