16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Einfamilienhaus stand in Flammen

Haseldorf Einfamilienhaus stand in Flammen

Bei einem Großfeuer in einem Einfamilienhaus an der Straße Am Park in Haseldorf haben Feuerwehrkräfte am Mittwochmittag eine weibliche Person in Sicherheit gebracht. Die 76 eingesetzten ehrenamtlichen Kräfte aus fünf freiwilligen Feuerwehren verhinderten einen Vollbrand des kompletten Dachstuhls.

Voriger Artikel
Handtaschenraub an Rentnerin
Nächster Artikel
Mehrjährige Haftstrafen verhängt

Bei einem Großfeuer in einem Einfamilienhaus an der Straße Am Park in Haseldorf haben Feuerwehrkräfte am Mittwochmittag eine weibliche Person in Sicherheit gebracht.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Haseldorf. Die Bewohnerin des Hauses war gerade erst von einem Spaziergang mit ihrem Hund nach Hause gekommen, als sie die Rauchentwicklung aus dem Dach des Gebäudes bemerkte. Die Feuerwehr Haseldorf wurde alarmiert.  Einsatzkräfte fanden die Frau im Erdgeschoss vor und brachten sie ins Freie. Sie blieb nach Sichtung durch den Rettungsdienst unverletzt. Der Ehemann kam während des Einsatzes nach Hause. Auch der Hund blieb unversehrt.

Der erste Angriffstrupp ging mit Atemschutz ins Obergeschoss zur Brandbekämpfung. Parallel dazu wurde das Dach von außen mit Wasser aus weiteren Rohren gekühlt. Über den Korb der Uetersener Drehleiter sowie über tragbare Leitern wurden auf einer Teilfläche die Dachpfannen aufgenommen. Das Feuer war nach einer Stunde so weit unter Kontrolle, dass die ersten Nachbarwehren aus dem Einsatz entlassen werden konnten. Zur Nachkontrolle wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Die Schadenshöhe ist noch unklar. Zur Brandursache kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden. Die Brandermittlungen der Kripo Pinneberg laufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3