25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Heikendorfer Kraftpakete haben gewonnen

KN-Netrace Heikendorfer Kraftpakete haben gewonnen

Große Freude und viele Selfies in der Kieler Förde Sparkasse: Die zehn Gewinner-Teams der Internetrallye Netrace sind am Montag gemeinsam mit ihren Lehrern zur feierlichen Preisverleihung. Sie haben sich Prämien im Wert zwischen 250 und 1000 Euro für die Klassenkasse erspielt und können stolz auf ihre Leistung sein.

Voriger Artikel
"Belt-Bahn zerschneidet unsere Flächen"
Nächster Artikel
Demenzbegleiter bringen Zeit und Geduld mit

So sehen Sieger aus: Gemeinsam mit Bildungsministerin Britta Ernst (vorn links) freuten sich die Netrace-Gewinner über ihren Erfolg.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Am Ende hatten „Die Kraftpakete“ aus Heikendorf die Nase vorn. Die Schüler der Heinrich-Heine-Schule schafften es, alle Fragen richtig zu beantworten, und brauchten dafür insgesamt nur etwa 50 Minuten. Dafür gab es 1000 Euro für die Klassenkasse. „Wir haben immer nur in unseren Unterrichtsstunden Zeit für Netrace bekommen. Deswegen haben wir uns konzentriert und die Fragen zügig beantwortet“, berichtete Teamsprecher Simon Bahr. Das Geld wolle die Klasse für eine Studienfahrt nach Barcelona nutzen. „Vielleicht können wir dort einige Museen besuchen“, sagte Lehrer Philipp Kraft.

 Gastgeber Ulrich Boike, Vorstand der Förde Sparkasse, sprach von einem knappen Rennen der Teams und würdigte deren saubere Recherche. „Das Motto von Netrace heißt eben nicht: Google ist dein Freund“, so Boike mit Blick auf den Anspruch des Wettbewerbs, bei verlässlichen Quellen im Internet zu recherchieren. „Das Projekt ist uns richtig ans Herz gewachsen“, sagte Boike und ließ durchblicken, dass sich die Sparkasse auch im nächsten Jahr als Projektpartner engagieren könnte.

Große Freude und viele Selfies in der Kieler Förde Sparkasse: Die zehn Gewinner-Teams der Internetrallye Netrace sind am Montag gemeinsam mit ihren Lehrern zur feierlichen Preisverleihung. Sie haben sich Prämien im Wert zwischen 250 und 1000 Euro für die Klassenkasse erspielt und können stolz auf ihre Leistung sein.

Zur Bildergalerie

 „Es ist wichtig zu entscheiden, mit welcher Info ich etwas anfangen kann“, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD), die die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hatte, zu den Schülern. Dies passe gut zur Strategie des Ministeriums, wo Ernst das Lernen in einer digitalen Gesellschaft zum Schwerpunktthema ausgerufen hat. Die Ministerin forderte Lehrer und Eltern auf, in den neuen Medien nicht nur Risiken zu sehen, sondern diese auch als Chance zu begreifen. An die Lehrer gerichtet bekräftigte sie: „Danke. Ich weiß, dass solche Projekte für Sie immer noch on top kommen.“

 Brigitta Grunwald, Leiterin von Vertrieb und Marketing bei den Kieler Nachrichten, blickte auf einen gelungenen Auftakt von Netrace im Norden zurück. „Wir wurden zu Beginn regelrecht überrannt“, sagte sie angesichts der mehr als 1700 Teilnehmer in 238 Teams. Vor allem, dass es Gruppen aller Schulformen unter die ersten zehn Plätze geschafft haben, zeige: „Egal ob Förderschüler oder Abiturienten – wer sich richtig reinkniet, hat Chancen“, so Grunwald.

  www.kn-netrace.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Paul Wagner
Redaktion Lokales Kiel/SH

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Internetrallye
Foto: Welchen Platz hat wohl das Team vom BBZ Rendsburg-Eckernförde belegt?

Die Sieger stehen schon fest doch ihre genaue Platzierung bleibt noch einige Tage geheim: Bei der ersten großen Internetrallye Netrace – organisiert von den Kieler Nachrichten und der Förde Sparkasse – haben sich zehn Schülerteams aus der ganzen Region durchsetzen können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3