3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Neue Rocker-Clubs, neue Gewalt

Hells Angels und Bandidos Neue Rocker-Clubs, neue Gewalt

In Schleswig-Holstein sind kriminelle Rocker-Banden wieder auf dem Vormarsch: Mit Sorge beobachten Ermittler und Innenpolitiker, dass die verfeindeten Hells Angels und Bandidos wieder neue Clubs im Land gründen.

Voriger Artikel
Ein Raum, sechs Männer, 3240 Euro Miete
Nächster Artikel
Ungetrübter Badespaß in Schleswig-Holstein

Null-Toleranz-Strategie: Die Polizei rückte seit 2009 mehrfach zu Razzien gegen Rocker-Clubs aus (wie hier bei der Durchsuchung des Hauptquartiers der Bandidos Neumünster).

Quelle: Karsten Leng

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Hells Angels gegen Bandidos
Foto: Mitglieder der Bandidos aus Kiel haben am Montagabend in Dägeling (Kreis Steinburg) ein Mitglied der Hells Angels mit einem Messer angegriffen und verletzt.

In Schleswig-Holstein droht eine neue Welle der Rockergewalt: In Dägeling (Kreis Steinburg) haben Mitglieder der Bandidos Kiel einem Mitglied der rivalisierenden Hells Angels aus Hamburg aufgelauert und den Mann mit mehreren Messerstichen schwer verletzt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3