23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Hitzeschäden auf der A1 bei Bad Oldesloe

Fahrbahnen gesperrt Hitzeschäden auf der A1 bei Bad Oldesloe

Auf der A1 zwischen Bad Oldesloe und dem Kreuz Bargteheide hat sich durch die Hitze eine Betonplatte um etwa zehn Zentimeter nach oben gedrückt. Der Verkehr Richtung Süden wird bis voraussichtlich späten Nachmittag an dem "Blow Up" zweispurig vorbeigeführt.

Voriger Artikel
Warnung vor Hitze in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Heute wird es noch einmal richtig heiß

Der Verkehr auf der A1 wird an dem Hitzeschaden bei Bad Oldesloe vorbeigeführt.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Bad Oldesloe. Lange Rückstaus haben sich am Donnerstagabend auf der A1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide gebildet: Auf Höhe des Parkplatzes Sylsbek hat die Hitze eine Betonplatte um etwa zehn Zentimeter nach oben gedrückt. Die Autobahnpolizei ließ den entsprechenden Abschnitt sperren, denn von dem "Blow Up" geht eine erhebliche Gefahr für Verkehrsteilnehmer aus. Ein Lkw wurde bereits beschädigt. Ein hochgeschleudertes Betonstück durchschlug die Windschutzscheibe der Sattelzugmaschine. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Der Verkehr wird bis späten Freitagnachmittag zweispurig an der beschädigten Fahrbahn vorbeigeführt. Die Autobahnmeisterei hofft, bis dahin die Schäden beseitigen zu können - rechtzeitig vor dem Rückreiseverkehr vom Strand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Schleswig-Holstein 2/3