23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hoher Sachschaden durch Gleisblockade vor Demo

Bundespolizei sucht Zeugen Hoher Sachschaden durch Gleisblockade vor Demo

Bei einer Gleisblockade im Zusammenhang mit einer Demonstration in Bad Oldesloe am vergangen Samstag ist ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Die Bundespolizei sucht jetzt Zeugen, die um die Mittagsstunden des 16. April bei Güster (Kreis Herzogtum Lauenburg) Verdächtiges gesehen haben.

Voriger Artikel
Gericht stoppt Bau von Flüchtlingsunterkunft
Nächster Artikel
Schweineköpfe in Flüchtlingskneipe geworfen

Die Bundespolizei sucht jetzt Zeugen, die um die Mittagsstunden des 16. April bei Güster (Kreis Herzogtum Lauenburg) Verdächtiges gesehen haben.

Quelle: Philipp Schulze/dpa

Güster. Unbekannte hatten dort brennende Autoreifen auf die Gleise gelegt und Feuer in einem Kabelschacht gelegt. Dadurch wurde ein aus Lüneburg kommender Zug gestoppt. In dem Zug saßen nach Angaben der Bundespolizei etwa 20 Demonstrationsteilnehmer aus der rechten Szene. In Bad Oldesloe hatten am Samstag rund 1000 Menschen gegen eine Veranstaltung der NPD demonstriert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Bad Oldesloe/Lübeck
Foto: Gegen Rechtsextremismus sind am Sonnabend Hunderte Menschen in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) auf die Straße gegangen.

Gegen Rechtsextremismus sind am Sonnabend Hunderte Menschen in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) auf die Straße gegangen. Zu der Aktion „Bad Oldesloe ist bunt – und das ist gut so!“ hatte das Oldesloer Bündnis gegen Rechts aufgerufen, um gegen eine Veranstaltung der NPD zu demonstrieren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3