9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Ein Entwurf muss Weite haben“

Interview: Erzbischof Stefan Heße „Ein Entwurf muss Weite haben“

Kommende Woche stimmt der schleswig-holsteinische Landtag erneut über einen Gottesbezug in der Landesverfassung ab. Im Interview mit KN-online erklärt der katholische Erzbischof Stefan Heße, warum die Formel aus seiner Sicht in die Verfassung gehört und wie sich mit dem veränderten Stellenwert von Glauben auch die Struktur von Gemeinden ändert.

Voriger Artikel
Gesellenstück für die Jugendfeuerwehr
Nächster Artikel
Drei Verletzte bei Auffahrunfall in Bargenstedt

Für Erzbischof Stefan Heße darf ein Gottesbezug in der Landesverfassung nicht zu eng gefasst sein, damit sich alle mitgenommen fühlen.

Quelle: Ulf Dahl
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landesverfassung
Foto: Soll er hier in einer Präambel verankert werden? Ein Mann zeigt auf das Wort "Gott" im Grundgesetz vor der Landesverfassung.

Gibt es die nötigen 46 Ja-Stimmen? Der Landtag will über einen Gottesbezug in der Landesverfassung entscheiden. Bis zur Abstimmung bleibt ungewiss, ob die nötige Zweidrittel-Mehrheit zustandekommt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3