20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Gefangener nimmt sich kurz vor Prozess das Leben

Justizvollzugsanstalt Lübeck Gefangener nimmt sich kurz vor Prozess das Leben

Kurz vor seinem Prozess hat sich ein Gefangener in der Justizvollzugsanstalt Lübeck das Leben genommen. Mitarbeiter fanden den 43-Jährigen am Donnerstag tot in seiner Zelle, wie die Hamburger Justizbehörde am Freitag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen habe sich der Mann am Heizkörper stranguliert.

Voriger Artikel
18-jährige Autofahrerin tödlich verunglückt
Nächster Artikel
Ökumenischer Kreuzweg mit etwa 1000 Teilnehmern

Der 43-Jährige sollte sich am 30. März und 6. April wegen Diebstahls und Brandstiftung vor dem Amtsgericht Reinbek verantworten.

Quelle: Arne Dedert/dpa (Symbolbild)

Lübeck/Hamburg. Die Leiche sollte — wie in solchen Fällen üblich — obduziert werden. Der 43-Jährige verbüßte in der JVA Billwerder eine Haftstrafe von einem Jahr wegen Diebstahls. Er war am Mittwoch nach Lübeck gebracht worden, weil er sich am 30. März und 6. April wegen Diebstahls und Brandstiftung vor dem Amtsgericht Reinbek verantworten sollte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3