7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Chinesen üben in der Ostsee

Kampfverband Chinesen üben in der Ostsee

Auf der Ostsee herrscht Eiszeit. Erst vorige Woche fingen zwei dänische Abfangjäger russische Bomber des Typs Tupolev TU-22M ab. Seit Dienstag üben über 50 Schiffe und Flugzeuge aus 17 Staaten im Kattegat und in der westlichen Ostsee unter deutscher Führung. Mitten in die Anfangsphase des Manövers „Northern Coast“ platzt jetzt auch ein Verband aus China.

Voriger Artikel
Europäische Auster soll zurückkehren
Nächster Artikel
Kühe im Norden dürfen am häufigsten grasen

Im Januar besuchte eine Delegation der chinesischen Marine unter Leitung von Admiral Zhang Chuanshu das U-Boot „U 995“ in Laboe. Im Oktober möchte die chinesische Marine nach einem vierwöchigen Ostsee-Besuch mit einem Verband erstmals den Nord-Ostsee-Kanal passieren.

Quelle: Frank Behling

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die Denkschrift „Der Einfluss der Seemacht auf die Geschichte“ aus dem Jahr 1890 bestimmte die Marinepolitik der USA im 20. Jahrhundert. Autor war ein gewisser Alfred Thayer Mahan. Der Konteradmiral der US Navy gilt bis heute als Vordenker der modernen Seemacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3