27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Keime im Trinkwasser von Ellerhoop

Verunreinigung Keime im Trinkwasser von Ellerhoop

Im Trinkwasser von Ellerhoop sind coliforme Keime gefunden worden. Die 185 betroffenen Haushalte werden gebeten, das Wasser aus der Leitung abzukochen.

Voriger Artikel
Wünsch' Dir was: Es regnet Sternschnuppen
Nächster Artikel
Wenn es Nacht wird in Wacken

Das Trinkwasser in Ellerhoop weist leichte geringgradige bakterielle Verunreinigungen auf.

Quelle: Jochen Eckel/dpa

Ellerhoop. Vor allem immungeschwächte Menschen sollten das Leitungswasser für Getränke und Eiswürfel, zum Spülen von Geschirr, Abwaschen von Rohkost, Zähneputzen oder medizinische Zwecke „sprudelnd“ abkochen. Die Wasser-Genossenschaft Ellerhoop will auf ihrer Webseite informieren, sobald die Gefahr vorüber ist.

Es ist nicht die erste Verunreinigung von Trinkwasser in Schleswig-Holstein in dieser Woche: Erst am Mittwoch waren Keime im Trinkwasser von Neumünster entdeckt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Trinkwasser in Neumünster
Foto: Im Wasserwerk soll am Dienstag eine Filteranlage ausgewechselt werden.

Die Empfehlung, Trinkwasser aus dem Leitungsnetz der Stadtwerke Neumünster (SWN) abzukochen, ist weiterhin gültig. Das Versorgungsunternehmen und das städtische Gesundheitsamt teilten das am Montag mit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3