8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Flüchtlingshilfe soll vernetzt werden

Kieler Internetplattform Flüchtlingshilfe soll vernetzt werden

Die Bereitschaft, Flüchtlingen in Kiel zu helfen, ist außerordentlich groß. Noch immer aber versandet so manches Engagement, weil das Hilfe-Angebot recht unübersichtlich ist. Andreas Heesemann aus Kiel hat deshalb eine Internetplattform geschaffen, auf der Initiativen und Helfer sich austauschen können.

Voriger Artikel
Jugendliche erobern das Landeshaus
Nächster Artikel
Zuweisung an Kreise läuft problemlos

Zwölf farbige Rubriken bieten schnelle Orientierung auf dem Portal von Andreas Heesemann.

Quelle: Sonja Paar
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3