2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Namensstreit in Keitum auf Sylt entschieden

Kirche gegen Hotel Namensstreit in Keitum auf Sylt entschieden

Es darf nur eine geben: Weil eine Kirche auf Sylt bereits nach dem heiligen Severin von Köln benannt ist, darf ein Hotel nicht den gleichen Namen tragen. Das stelle eine „unbefugte Namensanmaßung“ dar, entschied das Oberlandesgericht Schleswig, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Bürger wehren sich gegen die hohen Beiträge
Nächster Artikel
Massiver Anstieg in Schleswig-Holstein

Die Kirche setzte sich durch: Das Oberlandesgericht Schleswig urteilte im Namensstreit für St. Severin in Keitum auf Sylt.

Quelle: Jens Kalaene/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3