23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gesuchter bosnischer Dieb entgeht Haftstrafe

Kontrolle der Bundespolizei Gesuchter bosnischer Dieb entgeht Haftstrafe

Eine Streife der Bundespolizei hat Montag gegen 17 Uhr im Bereich Kupfermühle (Kreis Schleswig-Flensburg) einen aus Dänemark kommenden Pkw kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl vorlag.

Voriger Artikel
Brutzeit der Küstenvögel beginnt
Nächster Artikel
Mann sticht Ehefrau in Hamburger Bäckerei nieder

Polizisten haben Montag einen Autofahrer kontrolliert, gegen den ein Haftbefehl vorlag.

Quelle: dpa

Kupfermühle. Die Staatsanwaltschaft Flensburg suchte den 27 Jahre alten Bosnier wegen Diebstahls. Er hatte im vergangenen Jahr Parfüm in einem Flensburger Einkaufszentrum entwendet. Da er nach Angaben eines Polizeisprechers die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 820 Euro zahlen konnte, erging er somit einer 25-tägigen Haftstrafe. Da er aber nicht über die erforderlichen Dokumente für die Einreise nach Deutschland verfügte, musste er nach Dänemark zurückkehren.

Bereits am Freitagabend wurde ein 25-jähriger Litauer an der Anschlussstelle Tarp von Bundespolizisten kontrolliert. Auch gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Diebstahl vor. Er konnte die Geldstrafe von 558,50 Euro begleichen. Ihm blieb ein 83-tägiger Aufenthalt im Gefängnis erspart.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3