18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Auffahrunfall sorgt für Vollsperrung

Autobahn 7 Auffahrunfall sorgt für Vollsperrung

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag soll nach Angaben der Polizei auf der Autobahn 7 zwischen Harrislee und dem Grenzübergang Ellund niemand verletzt worden sein. Die Autobahn musste jedoch in Richtung Dänemark für mehrere Stunden gesperrt werden.

Voriger Artikel
Freispruch im ersten Prozess um sexuelle Übergriffe
Nächster Artikel
Erneut Unfall am Bahnübergang

Die Autobahn war über drei Stunden voll gesperrt.

Quelle: dpa

Handewitt. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein 41jähriger LKW-Fahrer gegen 12.15 Uhr auf einen vor ihm verkehrsbedingt langsam fahrenden, dänischen LKW (57jähriger Fahrer) auf.  Durch den Zusammenstoß gab es kein Durchkommen mehr in Richtung Norden, so dass der Fahrzeugverkehr an der Anschlussstelle Harrislee abgeleitet werden musste. Die Ladung eines der beteiligten Fahrzeuge sowie auslaufende Betriebsstoffe verteilten sich auf den beiden Fahrstreifen, diese mussten entsprechend gereinigt werden.

Die Vollsperrung dauerte bis 15.45 Uhr an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3