15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

Langeln Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

Erneut ist in Schleswig-Holstein ein Fahrkartenautomat aufgesprengt worden. Zwei unbekannte Täter steckten am frühen Sonntagmorgen am Bahnhof in Langeln (Kreis Pinneberg) einen illegalen Böller in einen Automaten, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Voriger Artikel
Sylt sucht echte Bewohner
Nächster Artikel
Feuer brach im Wellnessbereich aus

Der Bahnverkehr wurde in Langeln trotz der Sprengung nicht gefährdet.

Quelle: Henrik Schmidt/dpa (Symbolbild)

Langeln. Die Überwachungskameras filmten wie der Automat in die Luft ging. Der Automat wurde völlig zerstört und musste demontiert werden. Ob Geld entwendet wurde, war zunächst unklar. Bis auf die Zuggleise verteilten sich die Teile bei der Sprengung, da es am frühen Morgen aber keinen Zugverkehr gegeben habe, sei es zu keinen Störungen gekommen, sagte der Sprecher.

Nach Angaben des Landeskriminalamtes aus den vergangenen Wochen wurden seit Jahresbeginn in Schleswig-Holstein damit bereits mindestens zehn Automaten aufgesprengt. In den vergangenen beiden Jahren war es im gesamten Jahr jeweils nur ein einziger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kriminalität

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch einen Fahrkartenautomaten an der Haltestelle Haslohfurth in Norderstedt (Kreis Segeberg) gesprengt. Anwohner hatten vermutlich die Explosion gehört und daraufhin die Beamten verständigt, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3