23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Leiche an Sylter Strand angespült

Identität unklar Leiche an Sylter Strand angespült

Am Strand von Westerland auf der Nordsee-Insel Sylt ist eine unbekleidete Leiche angespült worden. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, habe der leblose Körper zwei bis drei Tage im Wasser gelegen. Am Donnerstag wurde die Leiche entdeckt.

Voriger Artikel
Vater wegen versuchten Giftmordes verurteilt
Nächster Artikel
„Baltic Warriors“ wollen die Ostsee retten

Die Identität des Toten war zunächst unklar.

Quelle: dpa

Sylt. Die Identität des Toten ist zunächst unklar. Es wurden keine Bekleidung oder sonstige Gegenstände gefunden, die Anhaltspunkte zur Identität des Verstorbenen liefern konnten. Vermisstenmeldungen liegen laut Polizei derzeit nicht vor. Die Liegezeit im Wasser dürfte nach ärztlicher Einschätzung ca. 2-3 Tage gewesen sein. Eine Obduktion soll Hinweise zur Todesursache und zur Identitätsfeststellung liefern. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen männlichen Leichnam,  der auf circa 50 Jahre geschätzt wird und zwischen 175 und 180 cm groß war. Er wog ungefähr 75 kg und war eher schlank, hatte dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken, eher abstehende Ohren mit angewachsenen Ohrläppchen und relativ große Hände mit eher langen Fingern.

Hinweise, die zur Identifizierung des Toten führen, werden von der Polizei auf Sylt, Tel. (04651) 70470 oder jeder anderen Polizeidienststelle oder unter Tel. 110 entgegen genommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3