7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Wo taucht „Plattschnack“ noch auf?

Leserfotos gesucht Wo taucht „Plattschnack“ noch auf?

Plattdeutsch ist kein Dialekt, sondern eine Regionalsprache. Eine Studie zeigt: Die Zahl der „Plattschnacker“ im Norden ist stabil. Doch wo taucht Platt im Alltag auf? Straßennamen, Hinweisschilder oder Speisekarten? Wir suchen die schönsten Plattdeutsch-Fotos aus der Region. Schicken Sie uns Ihre Fundstücke.

Voriger Artikel
Sturmtief behindert Fähren weiterhin
Nächster Artikel
Schleswig-Holsteinerin stirbt bei Absturz von Segelflugzeug

Valeska Wehleit, Leiterin der Dekorationsabteilung bei Meislahn, ist gebürtige Kielerin und findet Plattdeutsch einfach sympathisch.

Quelle: Kathrin Mansfeld
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3