9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kopfloser Walkadaver geborgen

List auf Sylt Kopfloser Walkadaver geborgen

Auch ein Zwergwal ist ganz schön groß: Das Meer hat einen tonnenschweren Kadaver an den Strand von Sylt gespült. Die Bergung des toten Meeressäugers erfordert einen Radlader.

Voriger Artikel
Suche nach Tatwaffe dauert an
Nächster Artikel
Das Rätsel um die rote Erde

Mit einem Radlader ließ sich der Walkadaver abtransportieren.

Quelle: Simone Steinhardt/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kadaver angeschwemmt

Vor Hörnum auf Sylt ist ein fünf Meter langer Walkadaver angeschwemmt worden. Wie die Schutzstation Wattenmeer in Husum mitteilte, hatten Mitarbeiter den stark verwesten Kadaver am Donnerstag bei Kontrollgängen entdeckt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3