21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fakt: Tortendesign ist Kunst

Amtsgericht Lübeck Fakt: Tortendesign ist Kunst

Kunst oder Handwerk – im Fall der Tortendesignerin Sylvia Zenz ist das keine Frage mehr: Die 47-Jährige ist Künstlerin und gestern vom Amtsgericht Lübeck von allen Vorwürfen freigesprochen worden. Die Handwerkskammer hatte ihr zuvor Schwarzarbeit und die unerlaubte Ausübung des Konditoren-Handwerks vorgeworfen und schließlich beim Ordnungsamt ein Strafgeld von mehr als 600 Euro eingefordert.

Voriger Artikel
Schleswig-Holsteiner gewinnnen Mathe-Olympiade
Nächster Artikel
Deutsche Bahn plant erweitertes Angebot im Sylt-Verkehr

Die Lübecker Tortendesignerin Sylvia Zenz hat im Streit um die Frage, ob sie Handwerkerin oder Künstlerin ist, einen klaren Sieg errungen.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Lübeck. All das ist nun vom Tisch: „Ich bin Künstlerin“, rief die Beschuldigte nach dem für sie erlösenden Prozess ihren Unterstützerinnen entgegen. Aus dem ganzen Land waren Sympathisantinnen angereist, um sich mit Sylvia Zenz solidarisch zu zeigen. Seit drei Jahren kämpfte die studierte Pädagogin für ihr Recht und gegen die Auffassung der Handwerkskammer, sie arbeite ohne Meisterbrief als Konditorin. „Das war natürlich völliger Quatsch, da die Torten, die ich dekoriere, von regionalen Konditoren stammen, ich lediglich die aufwändige Dekoration übernommen habe“, sagte die Lübeckerin immer wieder in die Kameras diverser Fernsehteams. Ihr Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Kein Wunder, sagte Zenz. Bundesweit gebe es etliche Tortendesigner, nur würden sich die wenigsten trauen, auch öffentlich zu dieser Arbeit zu stehen. „Immer wieder gibt es Probleme mit Handwerkskammern, die einen finanziell durchaus teuren Eintrag in die Handwerksrolle einfordern und unerlaubte Tätigkeiten unterstellen“, berichtete die Lübeckerin. Entsprechend groß sei die öffentliche Aufmerksamkeit gewesen, als Zenz Widerspruch gegen eine Geldstrafe von 600 Euro einlegte und den Fall somit vor Gericht brachte. Nachdem die Handwerkskammer bei der streitbaren Designerin keine Einsicht erzielen konnte, hatte die Kammer das Ordnungsamt angerufen, das prompt ein Verfahren im Zuge des Schwarzarbeit-Bekämpfungsgesetzes einleitete.

Darum ging es gestern vor Gericht. Aufgrund des gewaltigen Interesses an dem Verfahren musste der Prozess sogar kurzfristig in den dreimal so großen Schwurgerichtssaal verlegt werden, um keine Zuhörer auszugrenzen. „Ich mache keine Schwarzarbeit, bei mir läuft alles ordnungsgemäß über das Finanzamt – meine Weste ist weiß“, beteuerte Zenz. Auf Nachfrage des Vorsitzenden Richters Dr. Thomas Weidental erläuterte sie, dass es sich beim Designer der Tortendekorationen ohnehin nur um ein Zubrot handele. Durchschnittlich zwei Aufträge seien es im Monat. „Meine Haupteinnahmen erziele ich durch einen Shop für Backutensilien“, gab die 47-Jährige zu Protokoll. Weniger als zehn Prozent der Einnahmen erziele sie durch Zuckerfiguren und Marzipanfiguren. „Das, was ich mache, das lernt man schlichtweg nicht im Konditoren-Handwerk“, sagte Zenz. Umgekehrt würden vielmehr regelmäßig Konditoren an ihren Deko-Workshops teilnehmen.

Zenz’ Anwältin Simone Baiker forderte einen Freispruch. Der folgte wenige Minuten später. „Jede Form von Kunst setzt auch handwerkliche Fähigkeiten voraus, so dass dies in Streitfragen sorgsam erwogen werden muss, ob es Kunst oder Handwerk ist“, argumentierte Richter Weidental. Im konkreten Fall würden sich die Arbeiten allerdings deutlich von dem unterscheiden, was in der Branche üblich sei. Mehr noch: „Das, was Sie machen, geht weit über gängige Konditorenfähigkeiten hinaus.“

Der Justiziar der Handwerkskammer Lübeck, Ulf Grünke, sagte anschließend, er könne mit dem Richterentscheid gut leben. Von einem Präzedenzfall könne allerdings keine Rede sein. „Wir werden uns auch künftig jeden strittigen Einzelfall genau ansehen und die Frage stellen, ob es Kunst oder Handwerk ist“, kündigte Grünke an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3