17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei rettet sechs verwaiste Entenküken

Lübeck Polizei rettet sechs verwaiste Entenküken

Sechs verwaiste Entenküken hat die Polizei in Lübeck aus der Trave gefischt. Eine Anwohnerin hatte Alarm geschlagen, als sie die Küken in dem Flusslauf an ihrem Haus bemerkte, teilte die Polizei mit. Die in Ufernähe auf und ab schwimmenden Küken schienen verloren und schrien offenbar nach ihrer Mutter.

Voriger Artikel
Todesursache unklar: Leichenfund in Stockelsdorf
Nächster Artikel
54-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Die Mutter der Küken wurde offenbar von einem Auto überfahren.

Quelle: Polizeidirektion Lübeck

Lübeck. Bereits auf dem Weg zur Trave entdeckten die Beamten eine tote, vermutlich von einem Auto überfahrene Ente.

Das Einfangen der Küken gestaltete sich für die zwei Polizisten dann schwierig, weil diese immer wieder ausbüxten. Zwei Kanufahrer bildeten schließlich mit ihren Booten einen Keil, um die Tiere aufzuhalten. Schließlich konnten die Jungen mit einem Brotkorb aus dem Wasser geholt werden. Alle sechs Entenküken kamen nach der geglückten Rettungsaktion ins Tierheim.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3