16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rollerfahrer starb nach Unfall mit Lkw

Lübeck Rollerfahrer starb nach Unfall mit Lkw

Bei der Lohmühle in Lübeck ist am Montagmittag ein Rollerfahrer nach einem schweren Unfall mit einem Lkw gestorben. An einer Kreuzung war der 50-Jährige unter ein Lkw-Gespann geraten. Er starb noch an der Unfallstelle. Durch die Bergungsarbeiten war die Straße Bei der Lohmühle mehrere Stunden gesperrt.

Voriger Artikel
Teilgeständnisse in Prozess um Brandanschlag
Nächster Artikel
Feuer zerstört Schul-„Teehaus“

Bei einem Unfall in Lübeck starb am Montag ein Rollerfahrer.

Quelle: Sven Janssen (Symbolbild)

Lübeck. Gegen 13.45 Uhr wurde der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Bei der Lohmühle/Ecke Schwartauer Allee gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer eines Motorrollers beim Passieren der Kreuzung unter ein LKW-Gespann geraten. Dabei zog sich der Lübecker so schwere Verletzungen zu, sodass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 57-jährige Fahrer des LKW-Gespanns erlitt einen Schock. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest. Die Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeibeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Straße Bei der Lohmühle war in Richtung des Lohmühlenverteilerkreises bis 17 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich erheblich, insbesondere von der Eric-Warburg-Brücke kommend auf der Nordtangente.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3