12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Delfine begrüßen das neue Jahr

Lübecker Bucht Delfine begrüßen das neue Jahr

Die beiden Delfine, die im Herbst mehrmals in der Lübecker Bucht gesichtet wurden, sind wieder da. Am Neujahrsmorgen suchten sie die Nähe zu den Seenotrettern. Diesmal besuchte das Duo den Rettungskreuzer „Hans Hackmack“ am Neujahrsmorgen.

Voriger Artikel
Wattolümpiade nach einer Minute ausgebucht
Nächster Artikel
Vier Pflege-Gutachten pro Tag

Frisch im neuen Jahr 2016. Delfine besuchten die Seenotretter in der Lübecker Bucht vor Grömitz.

Quelle: DGzRS/Die Seenotretter

Grömitz. „Als ich gegen sechs Uhr zur täglichen Morgenrunde an Deck ging, hörte ich ein Schnauben und Platschen aus dem Wasser“, erzählt Vormann Stephan Prahl. Kurz darauf entdeckte er im Wasser den tierischen Ursprung der ungewöhnlichen Geräusche. Die Delfine schwammen im Grömitzer Jachthafen neben dem Seenotrettungskreuzer.

Als die Seenotretter wenig später die Dieselmotoren starteten und den Kreuzer für die erste Kontrollfahrt des Jahres seeklar machten, folgten die Delfine. „Die Delfine begleiteten uns die ganze Zeit und hatten dabei offenbar viel Spaß“, sagt Stephan Prahl. Der Meeressäuger wird als ein Symbol für Rettung, Sicherheit und Geborgenheit gesehen und gilt auch als „Retter für Schiffbrüchige“. Zuvor hatten bereits Beamte der Bundespolizei in Neustadt mehrfach Besuch von Delfinen. Ob es sich dabei um ein und dasselbe Pärchen handelt, ist noch unklar. Auf jeden Fall scheinen sich die Tiere auch im Winter in der Ostsee aufzuhalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Delfine in der Ostsee
Foto: Tümmler schwimmen auf einer Welle mit der Bundespolizei.

Eskorte für die Bundespolizei: Als die beiden Großen Tümmler, die derzeit zu Gast in der Ostsee sind, vor dem Polizeischiff vor Neustadt (Kreis Ostholstein) aus dem Wasser sprangen, drückte ein Fischer geistesgegenwärtig auf den Auslöser.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3