23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Die Luft ist rein

Umweltministerium Die Luft ist rein

Die Luft in Schleswig-Holstein ist sauber — zumindest überwiegend. Die Belastungen mit Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Benzol seien 2014 im ländlichen Raum und in den Städten abseits viel befahrener Straßen grundsätzlich niedrig gewesen, teilte das Umweltministerium mit.

Voriger Artikel
Finanzhilfe für Hebammen beschlossen
Nächster Artikel
B 76 war am Abend voll gesperrt

Die Luft im Norden ist meist sauber, sagt das Umweltministerium.

Quelle: Sven Detlefsen

Kiel. Dies hätten die Luftschadstoffmessungen ergeben. Demnach wurde der Grenzwert für Feinstaub wie in den vergangenen Jahren auch 2014 eingehalten.

An maximal 17 Tagen wurden Feinstaubkonzentrationen registriert, die über 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft lagen. Zulässig sind 35 Tage. Der Informationsschwellenwert für Ozon von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wurde nicht überschritten. Gemessen wurde an 18 automatischen Stationen.

Kritisch bleibe die Schadstoffbelastung an Verkehrsschwerpunkten, hieß es. Nach EU-Vorgaben muss für Stickstoffdioxid ein Jahresmittel von 40 Mikrogramm je Kubikmeter Luft eingehalten werden. Dieser Wert wurde in Norderstedt (Ohechaussee) und Kiel (Theodor-Heuss-Ring) überschritten. An anderen Stellen mit viel Verkehr wie in Itzehoe (Lindenstraße), Ratzeburg (Langenbrücker Straße) und Kiel (Bahnhofstraße) sank die Belastung in den vergangenen Jahren, so dass die Grenzwerte dort eingehalten wurden.

Die Studie gibt es im Netz unter www.luft.schleswig-holstein.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3