3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Junger Helfer wurde selbst zum Opfer

Mann trat Zehnjährigen Junger Helfer wurde selbst zum Opfer

Ein kleiner Junge wollte am Donnerstag in Lübeck einem Obdachlosen helfen, der von einem Mann getreten und geschlagen wurde. Dann wurde der Zehnjährige selbst zum Opfer.

Voriger Artikel
Städte wollen Umlandgemeinden in die Pflicht nehmen
Nächster Artikel
Mann gesteht Messerattacke auf Mitbewohner

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der zunächst einen Obdachlosen und dann ein Kind getreten hat.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Lübeck. Der Junge beobachtete gegen 8 Uhr, wie der Täter den Obdachlosen misshandelte. Der Zehnjährige fuhr nach Polizeiangaben mit seinem Rad an die Personen heran und sagte zum Tatverdächtigen, dass er damit aufhören solle. Daraufhin ließ der Unbekannte von seinem Opfer ab und trat plötzlich dem Kind gegen das Knie, ehe er sich zu Fuß vom Tatort absetzte. Der Junge verspürte Schmerzen und erzählte seiner Mutter diesen Vorfall. Diese ging mit ihrem Kind zum Arzt und erstattete sofort Anzeige. Die Ermittler suchen nun nach einen etwa 1,85 Meter großen schlanken Mann, der zur Tatzeit ein dunkelblaues Kapuzenshirt (Kapuze auf dem Kopf), eine hellblaue Jeans und weiß-blaue Turnschuhe trug. Der erwachsene Geschädigte hatte braune Haare und trug einen Vollbart.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3