16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
„Erster Schritt zur Integration“

Ministerin überreicht Sprachdiplom „Erster Schritt zur Integration“

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) hat am Freitag 193 jungen Flüchtlingen ihre Sprachdiplome überreicht. Sie hätten eine wichtige Hürde auf dem Weg in die Integration in unsere Gesellschaft genommen, erklärte die Ministerin laut einer Pressemitteilung.

Voriger Artikel
Lena Meyer-Landrut auf der "Mein Schiff 5"
Nächster Artikel
Alles wird besser, aber nicht günstiger

 Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) vor einer Schule für Flüchtlinge.

Quelle: Sonja Paar (Archiv)

Lübeck. Das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz belegt nach Angaben des Bildungsministeriums, dass die Inhaber in den Zentren für Deutsche als Zweitsprache (DaZ) solide Grundkenntnisse der deutschen Sprache erworben haben. Die Einbindung in den schulischen Kontext garantiere eine hohe Qualität des Sprachunterrichts und einen systematischen Spracherwerb, sagte Ernst.

Die Prüfung wurde nach Darstellung des Ministeriums in Schleswig-Holstein zum zweiten Mal nach 2015 abgenommen. Im vergangenen Jahr hatten knapp 50 Schüler daran teilgenommen, in diesem Jahr waren es bereits 193. Davon kamen 139 aus DaZ-Zentren in allgemeinbildenden Schulen. In den DaZ-Zentren erhalten Kinder und Jugendliche ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen neben dem normalen Schulunterricht eine intensive Sprachförderung. In Schleswig-Holstein gibt es nach Angaben des Bildungsministeriums aktuell 194 DaZ-Zentrem mit 470 DaZ-Klassen, in denen rund 7500 Schüler unterrichtet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3