27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Unbekannter versprüht Reizgas in Berufsschule

Mölln Unbekannter versprüht Reizgas in Berufsschule

Die Kreisberufsschule in Mölln ist am Freitag teilweise geräumt worden, weil ein Unbekannter Reizgas versprüht hat. Mehrere Schüler und Lehrer hatten über Atemwegs- und Augenreizungen geklagt, wie die Polizei berichtete.

Voriger Artikel
Hamburg schafft Elbsand vor Helgoland
Nächster Artikel
Marinesoldaten bereiten sich vor

Die Kreisberufsschule in Mölln ist am Freitag teilweise geräumt worden, weil ein Unbekannter Reizgas versprüht hat.

Quelle: Eisenkrätzer (Symbolfoto)

Mölln. Daraufhin mussten rund 1300 Schüler das Gebäude verlassen. Der Schulbetrieb sei daraufhin eingestellt worden, hieß es. Notärzte behandelten 67 Menschen. 16 von ihnen kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Einige konnten die Klinik bereits am Freitagnachmittag wieder verlassen. Gefährliche Stoffe konnte die Feuerwehr bei Schadstoffmessungen in der Luft nicht mehr nachweisen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3