7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Wildschwein "Banana" fühlt sich unter Rindern wohl

Mörel Wildschwein "Banana" fühlt sich unter Rindern wohl

Eine Integrationsgeschichte der außergewöhnlichen Arten: Seit mehr als zwei Monaten gehört ein Wildschwein einer Rinderherde im schleswig-holsteinischen Mörel an. "Es ist voll in die Herde integriert, das ist faszinierend", sagte Arzt und Landwirt Dirk Reese.

Voriger Artikel
Künstliche Gelenke – warten oder operieren?
Nächster Artikel
Angeklagte erschien nicht

Nasenkontakt gewollt: Wildschwein "Banana" ist voll integriert in die Rinderherde.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Attention!

Database Error

Error code 20170219231643-0.09482200
Mehr zum Artikel
Tiere
Als sei es das Natürlichste der Welt tänzelt das junge Wildschwein zwischen den Beinen der Rinder herum: Eine Rinderherde im schleswig-holsteinischen Mörel ist die neue Heimat eines offensichtlich verwaisten Wildschweins geworden und trägt inzwischen den Namen «Johann».

Mehr in Kürze

dpa

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3