18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tatverdächtiger in Haft

Mord an Rentnerin Tatverdächtiger in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat heute das Amtsgericht Lübeck einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 46 Jahre alten Lübecker wegen Verdachts des Mordes in Tateinheit mit Raub mit Todesfolge erlassen.

Voriger Artikel
Notfall an Bord des Marinetenders „Donau“
Nächster Artikel
Mehr Schutz für Vögel in der Ostsee

Polizisten haben einen Mann festgenommen, der eine Rentnerin in Lübeck ermordet haben soll.

Quelle: dpa

Lübeck. Ermittlungserfolg für die Mordkommission in Lübeck: Der Mord einer 85-jährigen Rentnerin im Lübecker Stadtteil Buntekuh steht nach Angaben der Staatsanwaltschaft vor der Aufklärung.
Die Ermittlungsbehörde wirft dem Mann vor, sich am Morgen des 24. August Zutritt zu dem Bungalow des Opfers verschafft zu haben, indem er die Scheibe der Terrassentür einschlug. Er sei verdächtig, die ältere Frau erstickt zu haben, um Wertgegenstände aus dem Haus zu entwenden.
Der Tatverdächtige hatte laut Staatsanwaltschaft in den Tagen vor der Tat gemeinsam mit einem Bekannten Arbeiten auf der Auffahrt und der Terrasse des Hauses der Getöteten ausgeführt. DNA-Spuren am Tatort belasteten den Beschuldigten so, dass ein dringender Tatverdacht gegen ihn begründet werden könne, heißt es. Das Amtsgericht Lübeck hat Untersuchungshaft angeordnet. Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3