21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Leiche der vermissten Sina L. gefunden

62-Jähriger gesteht Tat Leiche der vermissten Sina L. gefunden

Die Vernehmungen eines Mannes durch die Polizei führten am Dienstagnachmittag zwischen Neustadt und Altenkrempe zum Auffinden einer nahezu skelettierten Leiche. Mittlerweile ist klar, dass es sich um die seit Juli vermisste Sina L. aus Neustadt handelt. Der mutmaßliche Täter ist geständig.

Voriger Artikel
Weniger Storchen-Paare brüten bei uns
Nächster Artikel
Flüchtlinge: Unterbringung in Zelten?

Nach dem Geständnis eines Mannes wurde die Leiche der seit dem Sommer vermissten Sina L. in der Nähe eines Wanderweges zwischen Neustadt und Altenkrempe gefunden.

Quelle: dpa

Lübeck. Der Mann hatte die Fundstelle bei seiner Vernehmung beschrieben. Gegen den 62-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck Haftbefehl wegen Mordes erlassen.

Die 37-Jährige war am 26. Juli vermisst gemeldet worden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 62-Jährigen fand die Polizei Schmuckstücke der Vermissten. Schließlich legte der Mann, der schon länger als tatverdächtig galt, ein Geständnis ab. Eine Obduktion in der Lübecker Rechtsmedizin erbrachte dann am Donnerstag die Gewissheit, dass es sich bei der Toten tatsächlich um die vermisste Frau aus Neustadt handelt.

Der 62-Jährige ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft einschlägig vorbestraft. Er war 1991 vom Landgericht Kiel wegen Mordes in Tateinheit mit sexueller Nötigung zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Im Juni 2011 wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3