2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schleusenkammer nach Kollision gesperrt

Brunsbüttel - Nord-Ostsee-Kanal Schleusenkammer nach Kollision gesperrt

Beim Ausschleusen aus dem Kanal hat am frühen Sonnabendmorgen ein niederländischer Frachter ein Schleusentor der alten Nordschleuse gerammt und beschädigt. Der Schwergutfrachter „Nordic“ war kurz nach 4 Uhr im dichten Nebel vom Kanal in die Schleusenkammer eingelaufen und kam zu spät zum Stillstand.

Voriger Artikel
Neun Menschen von Balkonen gerettet
Nächster Artikel
Geflügelpest breitet sich bundesweit aus

Eine Schleusenkammer in Brunsbüttel ist nach einer Kollision gesperrt.

Quelle: Frank Behling (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3