17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Kieler Jugendliche erhalten Inklusionspreis

Nordkirche Kieler Jugendliche erhalten Inklusionspreis

Bischöfin Kirsten Fehrs hat am Freitag im Dom zu Lübeck das Kieler Jugendprojekt „Pausenboot“ mit dem Inklusionspreis der Nordkirche ausgezeichnet. Das „Pausenboot“ ist ein Bauwagen, den Jugendliche mit und ohne Behinderung zu einem rollenden Kiosk umgebaut haben.

Voriger Artikel
Wochenende bringt Sturm im Norden
Nächster Artikel
Was genau geschah, bleibt unklar

Bischöfin Kirsten Fehrs zeichnete am Freitag das Kieler Jugendprojekt "Pausenbrot" mit dem Inklusionspreis aus.

Quelle: Angelika Warmuth/dpa (Archiv)

Lübeck . In dem Bauwagen verkaufen die Jugendlichen auf Festen und Veranstaltungen Waffeln und Süßigkeiten. Sie zeigten dadurch, dass Inklusion keine Einbahnstraße sei, sagte Fehrs. Von der Verschiedenheit der Menschen lernten am Ende alle.

Der mit 3500 Euro dotierte Preis, der erstmals vergeben wurde, soll das Engagement für die Inklusion in Kirchengemeinden würdigen. Weitere Auszeichnungen gingen an das „Konficamp inklusiv“ des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg (2500 Euro) sowie an die Christusgemeinde Husum und die Markus-Gemeinde Lübeck (je 750 Euro). Um die Auszeichnung hatten sich zwölf kirchliche Einrichtungen und Initiativen aus der gesamten Nordkirche beworben. Der Preis soll nach Angaben der Nordkirche künftig alle zwei Jahre vergeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3