23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Sturm richtet Schäden an

Oldenburg in Holstein Sturm richtet Schäden an

In Oldenburg in Holstein deckte eine Windhose am frühen Dienstagabend mehrere Dächer teilweise ab und stürzte Bäume um, wie ein Sprecher der Regional-Leitstelle Süd sagte. Der Sturm beschädigte unter anderem eine Kirche und ein Seniorenheim, das kurzzeitig geräumt wurde.

Voriger Artikel
Kühe im Norden dürfen am häufigsten grasen
Nächster Artikel
Albig enttäuscht vom Treffen der Ministerpräsidenten

Ein heftiger Sturm hat die Feuerwehr in Oldenburg in Holstein am Dienstagabend in Atem gehalten.

Quelle: Ulf Dahl

Oldenburg. Nachdem ein Statiker das Gebäude überprüft hatte, kehrten die 21 Bewohner noch am Abend zurück. Verletzt wurde bei beiden Vorfällen niemand. Der entstandene Sachschaden sei noch nicht klar.

In der Gemeinde Seester (Kreis Pinneberg) wirbelte eine weitere Windhose am Dienstagnachmittag ebenfalls einiges durcheinander, wie die Feuerwehr mitteilte. Herabgestürzte Äste beschädigten einen geparkten Transporter, blockierten eine Straße, ein Gartenhaus wurde auf die Straße geweht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3