11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Zurück bleibt das ungute Gefühl

Opferschützer Weißer Ring Zurück bleibt das ungute Gefühl

Trotz deutlich gestiegener Wohnungseinbrüche im vergangenen Jahr, konnte die Opferschutzorganisation Weißer Ring nicht feststellen, dass die Zahl derer, die wegen eines Einbruchs ihre Hilfe suchen, sich signifikant erhöht hat.

Voriger Artikel
Vom Hühnerstall auf den Catwalk
Nächster Artikel
"CSCL Indian Ocean“ fährt wieder

Pressesprecher Ralf Schwertfeger, der Vize-Landesvorsitzende Uwe Rath und der Landesvorsitzende Uwe Döring (v. li.) stellen die Jahresbilanz des Weißen Rings vor.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne-Kathrin Steinmetz
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Tipps gegen Einbrecher
Foto: Polizei-Einbruchsexperte Kay Katzenmeier zeigt, was gegen Einbrecher hilft.

Sie nähern sich im Dunkeln, durch das Fenster oder brechen die Haustür auf. Viele Bürger haben den Eindruck, dass gegen Einbrecher kein Kraut gewachsen ist. Doch das stimmt nicht. Kriminalhauptkommissar Kay Katzenmeier von der Zentralstelle für polizeiliche Prävention hat Ratschläge zum Thema Sicherheit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3