10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schleswig-Holstein wird zum Land der Hochbetagten

Opposition schlägt Alarm Schleswig-Holstein wird zum Land der Hochbetagten

Immer mehr Senioren, immer weniger junge Menschen: Der demografische Wandel in Schleswig-Holstein wird zum Zündstoff im Landeshaus. Während die Regierung von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) den Norden sehr gut aufgestellt sieht, schlägt die Opposition Alarm.

Voriger Artikel
Rumäniens Präsident in Kiel mit Stiftungspreis geehrt
Nächster Artikel
50-Jähriger fährt auf Bus auf und wird verletzt

Mehr Senioren, weniger Kinder, weniger Erwerbstaetige: Der demographische Wandel stellt vor allem die Grossstaedte in Schleswig-Holstein, in denen ein drastischer Bevoelkerungsrueckgang erwartet wrd, vor neue Herausforderungen. Foto dpa

Quelle: Stephanie Pilick
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulrich Metschies
Wirtschaftsredaktion

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Ulrich Metschies zum demografischen Wandel

Das Thema demografischer Wandel ist in etwa so sexy wie ein Besuch beim Kieferorthopäden. Ja, wir werden immer weniger, wir werden immer älter, die Menschen zieht es in die Städte, Dörfer drohen zu veröden und den heute Jungen wird es im Alter wohl deutlich schlechter gehen als den Rentnern von heute.

mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3