9 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bahn stellt Verkehr in Norddeutschland ein

Sturmtief „Xavier“ Bahn stellt Verkehr in Norddeutschland ein

Sturmtief „Xavier“ hat den Bahnverkehr lahmgelegt: Die Deutsche Bahn hat jetzt  den Zugverkehr in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen und auch den S-Bahnverkehr in Hamburg bis auf weiteres eingestellt, teilte das Unternehmen mit.

Kiel. Ursache waren auf die Gleise oder in die Oberleitungen gewehte Bäume, die einen durchgehenden Bahnverkehr unmöglich machten. Auf offener Strecke befindliche Züge versuchten, noch den nächsten Bahnhof zu erreichen.

Gefährdet von dem Unwetter seien Hamburg und das Landesgebiet von Schleswig-Holstein voraussichtlich zwischen 8 Uhr morgens und 16 Uhr, teilte der Wetterdienst in Offenbach mit und gab eine Unwetterwarnung für das Gebiet heraus.

Im Laufe des Tages rechne Polizei und Feuerwehr mit sturmbedingten Einsätzen. Grund für die Wetterlage ist ein von Schottland kommendes Sturmtief, das mit kräftigen Winden kühle Meerluft nach Deutschland bringt.

Es bestehe die Gefahr von orkanartigen Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometern. Die Experten warnten dabei vor entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Gegenständen und Schäden an Gebäuden. Aufenthalte im Freien sollten möglichst vermieden werden. Außerdem sei laut Wetterdienst mit Dauerregen zu rechnen. In 24 Stunden werde eine Regenmenge von 40 bis örtlich 50 Litern pro Quadratmetern erwartet. Vereinzelt kann es auch zu Gewittern kommen.

Von lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3