8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei bricht zur Grenzschutzmission auf

Ostsee Polizei bricht zur Grenzschutzmission auf

Erstmals in der Geschichte der Bundespolizei haben zwei Streifenboote die Ostsee mit Ziel Mittelmeer verlassen. Die Patrouillenboote "Uckermark" und "Börde" haben am Donnerstag den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Das Duo soll ab 1. März für zunächst drei Monate an der EU-Grenzschutzmission Frontex in der Ägäis teilnehmen.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft appelliert an die Opfer
Nächster Artikel
Milchviehhalter fordern Hilfe

Erstmals in der Geschichte der Bundespolizei haben zwei Streifenboote die Ostsee mit Ziel Mittelmeer verlassen.

Quelle: Frank Behlig
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3