27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Camper schießt in Lehmrade auf Camper

Polizei Camper schießt in Lehmrade auf Camper

In der Nacht auf Donnerstag schoss ein Camper auf dem Campingplatz "Lütauer See" in Lehmrade auf einen anderen Camper. Die beiden hatten sich zuvor offenbar gestritten. Die Polizei nahm den Täter fest, nachdem sie ihn aus seinem Wohnwagen gebeten hatte. Das Opfer musste ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Mehr als 12 000 Schüler sind Flüchtlinge
Nächster Artikel
Verband kritisiert Personalmangel

Die Polizei konnte den Täter, der sich zunächst in seinem Wohnwagen verschanzt hatte, widerstandslos festnehmen.

Quelle: Cornelia Müller (Archiv)

Lehmrade. Der 46-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, wurde aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen. Die Beamten wurden laut einer Polizeimeldung von Freitag gegen 1 Uhr um Hilfe gebeten.

Der Täter verschanzte sich zwar zunächst in seinem Wohnwagen, ließ sich dann aber widerstandslos festnehmen. Im Wohnwagen fanden die Polizisten diverse Soft-Air-Waffen, Luftgewehre und Elektroschocker. Der Täter war alkoholisiert, ein Atemalkoholtest ergab 1,87 Promille.

Laut den Polizisten ist die Ursache für den Streit zwischen dem 46-jährigen Geschädigten und dem 57-jährigen Beschuldigten noch unklar. Der Täter wird am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht Ratzeburg vorgeführt. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizeistelle Ratzeburg. Es wird gegen den Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3