20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Raubstraftat mit Elektroschocker in Lübeck

Zeugen gesucht Raubstraftat mit Elektroschocker in Lübeck

Nach einem Angriff mit einem Elektroschocker auf eine Lübeckerin in Travemünde am Dienstag, 29. März, sucht die Lübecker Kriminalpolizei einen wichtigen Zeugen. Dieser soll laut Polizeiangaben während des versuchten Raubes im Eingangsbereich der Commerzbank gewesen sein.

Voriger Artikel
Das sind die beliebtesten Vornamen
Nächster Artikel
Greenpeace protestiert gegen neue Ölbohrungen

Die Lübecker Kriminalpolizei sucht einen wichtigen Zeugen.

Quelle: Sven Janssen (Archiv)

Lübeck. Ersten Ermittlungen zufolge war er in Begleitung einer Frau und hatte auch noch kurzzeitig die Verfolgung des Tatverdächtigen aufgenommen.

Der gesuchte Zeuge und die Frau wurden nach der Tat von einem weiteren Zeugen angesprochen, der den Fliehenden längere Zeit verfolgt hatte. Während einer Unterhaltung zwischen Geschädigter und dem bisher unbekannten Zeugen, stellte sich heraus, dass der Zeuge das Gesicht des Täters gesehen hat. Daher ist er für die Ermittlungen wichtig und wird dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 0451-1310 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3