8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei nimmt die Suche wieder auf

Vermisste Familie aus Drage Polizei nimmt die Suche wieder auf

Rund drei Monate nach dem Verschwinden einer Familie aus Drage (Kreis Harburg) hat die Polizei am Montag erneut einen Teil der Elbe abgesucht. Ein Sprecher der Polizei in Buchholz konnte am Dienstag zunächst keine Angaben dazu machen, welchen Erfolg die Suche hatte.

Voriger Artikel
Über die Nöte der Bundeswehrsoldaten
Nächster Artikel
Olympia 2024 soll nachhaltig sein

Vermisste Familie aus Drage: Von der Mutter und Tochter fehlt jede Spur.

Quelle: dpa

Drage. Medienberichten zufolge suchten Taucher den Fluss im Winsener Ortsteil Hoopte ab. Warum dort gesucht wurde, teilte die Polizei zunächst nicht mit. Die dreiköpfige Familie aus Drage war Ende Juli spurlos verschwunden. Nachdem der 41-jährige Vater am 31. Juli  tot aus der Elbe geborgen wurde, fehlt von Mutter und Tochter weiter jede Spur. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Notfälle
Nach der erfolglosen Suche wird die Sonderkommission verkleinert.

Die Sonderkommission zur Suche nach der vermissten Frau aus Drage sowie ihrer Tochter wird verkleinert. "Das Personal wird auf drei Leute reduziert", sagte am Dienstag Jan Krüger, Sprecher der Polizeiinspektion Harburg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3