18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Polizei warnt vor falschen Facebook-Freunden

Betrugsmasche Polizei warnt vor falschen Facebook-Freunden

Die Lübecker Polizei warnt vor falschen Facebook-Freunden, die es auf das Geld ihrer Opfer abgesehen haben. Die Täter bitten Mitglieder des sozialen Netzwerks unter einem Vorwand um deren Handynummern und aktivieren damit beim Internet-Bezahlservice Zong eine Geldtransaktion.

Voriger Artikel
Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Defekte Kühlwasserleitung an einem Notstromdiesel

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich via Facebook melden.

Quelle: Karen Bleier/afp

Lübeck. Kurz darauf erschleichen sie sich bei ihren Opfern den von Zong an deren Handynummer verschickten Zahlencode, der die Zahlung freigibt. „Uns wurden in den vergangenen zwei bis drei Wochen in Lübeck rund zehn solcher Fälle gemeldet“, sagte Polizei-Pressesprecher Ulli Fritz Gerlach am Montag. Dabei sei es meist um Summen zwischen 20 und 30 Euro gegangen, sagte er.

Der Bezahlservice Zong, der zur Ebay-Tochter Paypal gehört und das mobile Bezahlen im Internet ermöglicht, bucht die Zahlungen von der Mobilfunkrechnung ab. Die Lübecker sind nicht die ersten, die auf diese Betrugsmasche hereingefallen sind. Die Betrüger sind nach Angaben der Polizei seit längerer Zeit in ganz Deutschland aktiv. „Wir raten deshalb erneut dazu, mit persönlichen Daten vorsichtig umzugehen und gerade im Internet nicht allzu vertrauensselig zu sein“, sagte Gerlach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3