18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Verdi weitet Post-Streik im Norden aus

Paket- und Briefzusteller Verdi weitet Post-Streik im Norden aus

Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Streiks bei der Post auch im Norden auf Brief- und Paketzusteller ausgeweitet. Sie rief am Mittwoch in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 750 Zusteller zur unbefristeten Arbeitsniederlegung auf.

Voriger Artikel
Polizei-Direktionen stöhnen unter Belastung
Nächster Artikel
Dosenpfand im Grenzhandel kommt 2018

Die Gewerkschaft Verdi weitet die Streiks bei der Post aus.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Kiel. Seit Montagnachmittag sind nach Verdi-Angaben bereits 1100 Mitarbeiter aus den Briefzentren im Ausstand. Am Dienstag hatte das Unternehmen die bisherigen Auswirkungen des Streiks im Norden als nicht gravierend eingestuft.

„In den betroffenen Zustellgebieten werden solange keine Briefe und Pakete ausgeliefert, bis sich die Deutsche Post AG mit Verdi einigt“, kündigte der Verdi-Landesfachbereichsleiter Postdienste Nord/Hamburg, Lars-Uwe Rieck, am Mittwoch an.

Die Post betonte am Mittwoch, dass die Auswirkungen für die Kunden aufgrund von Ausgleichsmaßnahmen weiterhin gering seien. Insgesamt würden bundesweit 88 Prozent der Briefsendungen sowie rund 93 Prozent der Paketsendungen ihre Empfänger pünktlich erreichen, erklärte ein Postsprecher. Er erklärte auch, dass die Paketzentren derzeit nicht betroffen seien.

Hauptstreitpunkt im Tarifkonflikt ist die Ausgründung von 49 regionalen Paketgesellschaften. Verdi will erreichen, dass deren mehr als 6000 Paketboten nicht nach den niedrigeren Tarifen der Logistikbranche bezahlt werden, sondern wieder nach dem Haustarif der Post.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Tarife
Unbefristeter Streik bei der Post: Hintergrund des Tarifkonflikts ist die Ausgründung von 49 regionalen Paketgesellschaften.

Der Arbeitskampf bei der Deutschen Post wird härter - und Postkunden könnten die Auswirkungen der Streiks bald mit voller Wucht zu spüren bekommen. Am Mittwoch schickte die Gewerkschaft Verdi erstmals mehrere Tausend Briefträger und Paketboten in den Ausstand.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3