10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Provieh fühlt sich missbraucht

Initiative Tierwohl Provieh fühlt sich missbraucht

Provieh reißt der Geduldsfaden: Der Schutzverband für Nutztiere steigt bei der „Initiative Tierwohl“ aus. „Vom ursprünglichen Konzept ist zu wenig Tierschutz übriggeblieben. Wir sollten offenbar nur als Feigenblatt fungieren“, sagt Udo Hansen vom Vorstand von Provieh in Kiel.

Voriger Artikel
Friesisches Kinderbuch in 22 Sprachen
Nächster Artikel
Muschelfischer erhalten Gütesiegel MSC

Spaltenboden, kaum Platz, kupierter Schwanz. Solche Haltungsbedingungen für Mastschweine soll die Initiative Tierwohl verbessern.

Quelle: Sonja Paar
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3