14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Radlader stürzt ins Hafenbecken

Lübeck Radlader stürzt ins Hafenbecken

Ein Radlader ist im Lübecker Hafen von einer Kaianlage in die Trave gestürzt. Ein 48 Jahre alter Hafenarbeiter, der auf dem Fahrzeug saß, kam nach Angaben der Polizei vom Freitag mit dem Schrecken und durchnässter Kleidung davon.

Voriger Artikel
Blitzeiswarnung für Norddeutschland
Nächster Artikel
DHL-Fahrzeug in Preetz beschädigt

Ein Radlader rollte in Lübeck ins Hafenbecken.

Quelle: Angelika Warmuth/dpa

Lübeck. Der 48-Jährige hatte am Donnerstag festgestellt, dass sich ein Kippschalter zur Fahrtrichtungsänderung nicht mehr bewegen ließ. Obwohl der Fahrer die Fußbremse betätigte, rollte der Radlader ins Hafenbecken. Die Polizei vermutet, dass der Schalter wegen der Kälte eingefroren war. Der gebrauchte Radlader mit Dieselmotor sollte über den Schlutupkai ins Ausland verschifft werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3