21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer verunglückt tödlich

Ammersbek Motorradfahrer verunglückt tödlich

Am Donnerstagabend kam es in Ammersbek zu einem tödlichen Unfall eines Motorradfahrers. Eine Autofahrerin hatte das Zweirad aus noch ungeklärter Ursache beim Abbiegen übersehen. Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Voriger Artikel
Hamburg schafft Elbsand vor Helgoland
Nächster Artikel
Unbekannter versprüht Reizgas in Berufsschule

Laut Polizei wollte die Unfallfahrerin trotz eines Schocks nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: dpa

Ammersbek. Laut Polizeiangaben war die 38-jährige Ammersbekerin auf der Alten Landstraße in Richtung Bargteheide unterwegs, als sie gegen 17.45 Uhr nach links in den Weg zum Brook abbiegen wollte. Während des Manövers übersah sie offenbar den ihr entgegenkommenden 67-jährigen Ahrensburger Motorradfahrer. Der BMW Mini und das Kawasaki-Motorrad stießen heftig zusammen.

Der 67-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und verstarb noch vor Ort. Die Autofahrerin erlitt einen Schock, ihre zwei Kinder (sechs und acht Jahre) an Bord blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10000 Euro, beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Straße war bis 19.20 Uhr abgesperrt, im Zuge weitläufiger Umleitungen kam es zu Staus noch ungeklärter Länge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3