8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Tod von Milchkühen: Arznei unter Verdacht

Rückruf von Velactis Tod von Milchkühen: Arznei unter Verdacht

72 trächtige Milchkühe sind verendet – die ungeborenen Kälber mussten eingeschläfert werden. Ursache ist nach bisheriger Erkenntnis das Arzneimittel Velactis. Auch eine verstorbene Kuh in Schleswig-Holstein ist bestätigt.

Voriger Artikel
10 Tipps für einen heißen Sommertag in Kiel
Nächster Artikel
Mammut-Prozess um SMS-Flirtchats geplatzt

In Deutschland sind Milchkühe verendet. Ihnen wurde das Medikament Velactis verabreicht.

Quelle: Maja Hitij/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3