9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Männer aus Gefolge bitten um Asyl

Saudische Prinzessin Männer aus Gefolge bitten um Asyl

Zwei eritreische Männer aus dem Gefolge einer saudischen Prinzessin haben sich während einer Europareise ihrer Arbeitgeberin abgesetzt und in Deutschland Asyl beantragt.

Voriger Artikel
Mann bei Unfall gestorben
Nächster Artikel
Drei Verdächtige in Haft

Bundespolizisten brachten die zwei Männer in eine Erstaufnahmeeinrichtung.

Quelle: Christian Charisius

Puttgarden. Die 23 und 54 Jahre alten Männer seien in Puttgarden von der Bundespolizei aufgegriffen und in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht worden, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Die Männer hatten gültige Visa für den Schengenraum, allerdings mit dem Zusatz, dass diese nur als Begleitperson des Arbeitgebers gültig sind. Als die Beamten ihnen mit Hilfe eines Dolmetschers die Bedeutung dieses Zusatzes erklärten, seien die Männer aus allen Wolken gefallen, sagte ein Polizeisprecher.

Die Eritreer erklärten nach Polizeiangaben, dass sie sich bei der Ankunft in der Schweiz vom Tross ihrer Arbeitgeberin abgesetzt hätten, um auf eigene Faust nach Schweden zu reisen und dort um Asyl zu bitten. Da ihnen allerdings bereits auf der Fähre in Puttgarden die Einreise nach Dänemark verweigert worden war, hätten sie sich entschlossen, in Deutschland zu bleiben, sagte der Behördensprecher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3